Es ist nicht immer ganz einfach: Da steht der hübsch geschmückte Weihnachtsbaum, die kleinen Lichter am Baum sind an und die großen Lichter im Raum sind aus. Die Stimmung ist total festlich und das Licht wunderbar schummrig. Und irgendwie will man das ganze ja auch festhalten (bitte sag mir, dass du auch einen Ordner „Weihnachtsbäume“ in deiner Fotosammlung hast?)

Jedenfalls kann das manchmal ganz schön tricky sein, so einen Weihnachtsbaum stimmungsvoll aufzunehmen. Deswegen dachte ich, ich bringe dir ein kleines Tutorial mit! Das Besondere hieran: Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal einen eigenen Weihnachtsbaum, juhu!

Wie fotografiert man den Weihnachtsbaum?

Zunächst einmal ein Beispielbild, wie es NICHT aussehen sollte! Das Licht war an, die Einstellungen mehr so auf Automatik und heraus kommt ein flaches, eher mau aussehendes Bild bei dem man die Lichterkette gar nicht richtig sieht:

Weihnachtsbaum fotografieren: Die richtigen Einstellungen für deine Kamera

Im Gegensatz dazu das folgende Bild. Hier wurde das Licht im Zimmer extrem gedimmt (man kann es sogar ausmachen) und die Lichterkette strahlt richtig – die festliche Stimmung wird ganz gut eingefangen. Das sind die Einstellungen:

  • Manuellen Modus wählen
  • ISO 1250
  • Belichtungszeit 1/30
  • Blende 1.4

Weihnachtsbaum fotografieren: Die richtigen Einstellungen für deine Kamera

Natürlich hat nicht jeder eine Blende von 1.4 zur Verfügung. Öffne die Blende also so weit wie es geht und schaltet auch den ISO Wert schön hoch (wobei man hier natürlich mit leichten bis starken Rauschen rechnen sollte). Bei der Belichtungszeit müsstest du jetzt so rumspielen, dass sie zwar lange an ist, aber die Bilder nicht verwackeln. Wenn es gar nicht geht, nimm ein Stativ zur Hilfe, dann kannst du noch ein bisschen länger belichten und auch gucken, dass du den ISO-Wert wieder runterregelst.

Weihnachtsbaum fotografieren: Die richtigen Einstellungen für deine Kamera

Zum Baumschmuck

Wir sind in diesem Jahr über Weihnachten gar nicht richtig zu Hause, deshalb haben wir den Baum schon ganz früh aufgestellt und geschmückt, damit man sich daran erfreuen kann.

Da er nicht besonders groß ist, haben wir ihn auf einen Hocker gestellt – so bleibt mehr Platz für die Geschenke unten, haha! Das haben wir dieses Jahr auch sehr amerikanisch gehalten. Immer, wenn ein Geschenk dazu kam, habe ich es gleich verpackt und direkt unter den Baum gelegt. So sieht man den Berg von Woche zu Woche wachsen 😉

Der Baumschmuck ist von IKEA und von Glaswald Mrs Twinkle… denn von der lieben Curly habe ich vor einigen Wochen ein Überraschungspaket mit Baumschmuck erhalten:

Baumschmuck von Mrs Twinkle
Baumschmuck von Mrs Twinkle

Ist der Baumschmuck nicht großartig? Ich freue mich da jedes Jahr drüber! Janine (bzw. Curly) kenne ich schon seit Jahren aus der Bloggerwelt, mit ihrer Mama zusammen erstellt sie eigenen Weihnachtsbaumschmuck. Einmal im Jahr sehen wir uns immer in Berlin auf dem Gendarmenmarkt, da sie dort mit einem Stand vertreten ist. Wenn du ausgefallenen Weihnachtsbaumschmuck suchst, solltest du unbedingt mal dort vorbeischauen!

Ich hoffe dir konnten die Einstellungen für die Kamera weiterhelfen, damit du jetzt auch strahlend schöne Weihnachtsbaumfotos erstellen kannst!

Wie du deinen Weihnachtsbaum fotografierst - mit exakten Einstellungen für deine Kamera!

Kommentare

[…] So bearbeitest du deine Handyfotos! 26. August 2016 Meine Fotoausrüstung 1. Januar 2015 How to: Weihnachtsbaum fotografieren 23. Dezember 2014 Zurück […]

Schreibe einen Kommentar