Es ist wieder soweit! Ein neues Jahr ist angebrochen und ich darf dich herzlich begrüßen zum ersten Beitrag dieses Jahr! Okay so ganz merkt man das vielleicht nicht, weil ich es eisern mit dem Bloggen durchziehe und tatsächlich jeden Montag ein neuer Beitrag erscheint (das find ich immer noch soooooo cool, dass ich das schaffe haha)

Jedenfalls geht ein neues Jahr los und ja ja ja, natürlich kann man sich IMMER Vorsätze machen und Ziele setzen und es muss nicht immer ein Montag sein, an dem man etwas beginnt oder eben der 1.1. (There’s nothing special about January 1st!) Aber irgendwie dann doch! Ich muss ehrlich gestehen: Ich liebe dieses frische NEU Gefühl am Anfang eines Jahres. Dieses ALLES IST MÖGLICH Gefühl gepaart mit motiviertem Planen in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr.

Ich finde das ziemlich gut und versteh gar nicht so ganz, wieso sich manche darüber lustig machen… Was spricht dagegen, wenn man sich am Anfang eines Jahres neue Ziele setzt oder eben jährliche Challenges (1 Jahr regelmäßig Yoga, 1 Jahr kein Fleisch, 1 Jahr ohne Social Media nach 18 Uhr). Ich finde das alles ziemlich cool und lese auch unfassbar gerne andere Blogbeiträge zum Thema Ziele! Irgendwie fiebert man ja auch mit den Schreibern mit und hofft, dass sie ihre Ziele erreichen (mir geht es jedenfalls so… wem noch?)

Meine Ziele für 2019

Ziele mit PowerSheets

Deswegen habe ich mir gedacht, dass auch ich meine Ziele für 2019 mit euch teile. In diesem Jahr benutze ich dafür die PowerSheets! Das sagt bestimmt nicht jedem etwas – ich selbst habe sie auch erst November 2018 entdeckt und direkt bestellt (zusätzlich 30€ Zoll uuuurrrgs!) PowerSheets ist ein Ziel-Planungs-Tool in Form von einem großen Ringbuch. (Ich habe übrigens als Cover die Farbe TEAL – das ist einfach meine absolute Lieblingsfarbe! Obwohl Multi-Color bestimmt auch super schön gewesen wäre. Im Endeffekt ist das Cover aber ziemlich egal…)

PowerSheets helfen einem dabei die wirklich WICHTIGEN Ziele im Leben zu entdecken und Schritt-für-Schritt zu erarbeiten. Die Gründerin Lara Casey vergleicht das gerne mal mit ihrem Garten. Man bekommt auch nicht sofort Tomaten, nur weil man die Erde ganz fokussiert anstarrt und sich Tomaten wünscht. Nein, man muss erstmal die Saat kaufen, setzen, pflegen und gießen und jeden Tag erwächst die Pflanze ein wenig mehr, bis sie irgendwann Früchte äh ich meine Tomaten trägt. Manche Pflanzen brauchen teilweise unbedingt Winter und ganz viel dicke, dreckige Erdmasse, um überhaupt gedeihen zu können. Genauso sieht es mit unserer Persönlichkeitsentwicklung und unseren Zielen aus.

Und: Ja, SMART Goals sind super duper – ihr wisst schon, Ziele so setzen, dass sie eben SMART sind und zwar:

  • Spezifisch
  • Messbar
  • Erreichbar
  • Relevant
  • Zeitlich begrenzt

Okay im Deutschen sind es wohl eher SMERZ Ziele, die richtig super sind. Aber du kannst SMART Goals definieren wie du willst, wenn kein WARUM hintersteckt, wirst du sie nie wirklich erreichen oder sie werden dir nichts bedeuten, wenn du sie erreichst. WARUM möchtest du 5.000€ bis zum 1.6. ansparen? Damit du ordentlich shoppen kannst? Damit du in den Urlaub fliegen kannst? Oder vielleicht lieber: Weil ich einfach Geld anlegen will, damit ich a) eine gute Altersvorsorge habe und b) meinen Kindern finanziell ein gutes Vorbild sein möchte!

In den PowerSheets bildet man mit der sogenannten Prep Work seine Basis und kann daraufhin seine Ziele – generell, für dieses Jahr, für sich persönlich oder für das Business – herausfinden. Für jeden Monat erhält man dann Hilfe mit einer sogenannten Tending List, um zu dokumentieren, wie weit man mit seinen Zielen gekommen ist und was man im Monat machen muss, um seine Ziele zu erreichen. Richtig praktisch!

Meine Ziele für 2019

Meine Ziele für 2019

Und jetzt komme ich endlich mal zum Kern von diesem Beitrag: Meine Ziele für 2019! Herrje, schon wieder massiv viel geschrieben und immer noch nicht am Punkt angelangt 😉 Aber jetzt! Eingeteilt sind meine Ziele in 6 Oberkategorien:

Happiness & Health

Pole Dance
Flexibilität
Stärke

Essgewohnheiten
Haut
Wasser

Im Großen und Ganzen möchte ich einfach 1-2 pro Woche zum Pole Dance gehen und dort an meiner Flexibilität und Stärke arbeiten. Ein Traum wäre es dieses Jahr den Spagat zu meistern (uuuuh) und im Pole Dance in Level 2 aufzusteigen. Harte Arbeit, aber ich glaub, wenn ich da dran bleib, dann kann das was werden!

Außerdem möchte ich weiterhin meinen Essensplan verfolgen und so auf meine Ernährung achten. Plus: Ganz viel Wasser trinken, darin bin ich nämlich super schlecht und das muss sich ändern! Und im gleichen Atemzug ist da meine Haut: Seit ein paar Jahren plagt mich dämliche Erwachsenen-Akne, die ich immer mal wieder in den Griff bekomme und dann wieder nicht. Ein Faktor ist: NICHT mit den Fingern im Gesicht rumfummeln! Tschaka 😉 Zur Not muss ich mit Handschuhen schlafen, haha!

Loving Home

Cleaning Schedule
Organisation

Ausmisten
Reparaturen

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es stimmt, wenn man sag: „tidy place = tidy mind“. Deswegen steht der Januar unter dem großen Motto: AUSMISTEN! Dazu gehört auch, dass ich mich endlich an einen fixen Zeitplan zum Putzen halte und genau weiß, wo was hingehört. Kennst du schon Marie Kondo? Auf Netflix gibt es jetzt eine Serie mit ihr – vor einigen Jahren erschien ihr Buch „The Life Changing Magic of Tidying Up“. Ich fand das Buch großartig und du willst gar nicht wissen, wie viele Müllsäcke hier aus der Wohnung gewandert sind (16? 26? Keine Ahnung… massiv viele!). Außerdem will ich endlich diese kleinen Mini-Dinge reparieren, die nicht ordentlich funktionieren oder schlampig aussehen. Das nimmt nämlich alles zur Mind Space weg und hindert einen daran, die Weltherrschaft an sich zu reißen 😉

Relationships & Marriage

Familie anrufen
Schwester besuchen
Date Night

Urlaub
Erinnerungen schaffen
HEIRATEN!

Ich bin echt schlecht darin Kontakt zu halten. Da muss ich wirklich dran arbeiten – ich meine es nie böse, aber es wirkt halt immer ein wenig desinteressiert. Was nicht stimmt; ich vergesse es halt nur immer. Meine Schwester besuche ich schon regelmäßig oben in Kiel – und deswegen ist das auch auf der Liste, damit das nicht einschläft! Date Nights habe ich super oft mit meinem Verlobten (uuuuh) und auch deswegen stehen sie auf der Liste. Außerdem möchte ich gern öfter in den Urlaub fahren (EDINBURGH im März ist schon gebucht!) und eben ein paar Erinnerungen schaffen, auf die man gern zurückblickt! Zum Beispiel unsere Hochzeit!

Meine Ziele für 2019

Finanzen

Budget
Sparen & Investieren

Einkommen

Uff, das klingt jetzt erstmal hart, aber eigentlich will ich mich nur mehr mit meinen Finanzen auseinandersetzen und das Beste daraus machen. Nichts da Altersarmut! Tschaka!

Business

Client Experience & Workflows
E-Produkte

Wissensvermittlung
Einkommen

Jaaa, auch für Miriam Kaulbarsch Fotografie soll natürlich viel passieren! Ich möchte ganz genau auf meine Arbeitsabläufe schauen und gucken, wo man etwas automatisieren kann und Workflows hinterlegen kann. Das alles natürlich zu Gunsten einer mega guten Client Experience – also, was ich dir im Endeffekt bieten kann. Im dem Zuge sind einige E-Produkte (also E-Books und Online Kurse) in der Planung! Würde dich da interessieren, wie ich da so vorgehe und was ich vorhabe? Außerdem will ich mir ganz viel Wissen aneignen und so auch mein Einkommen optimieren!

Kreativität

Ein Buch schreiben
Fotos machen (just for fun!)

Schauspielen
Meine eigene Kleidung nähen

Ich MUSS einfach immer kreativ sein – es geht gar nicht anders! Und deswegen stehen einige kreative Projekt auf der Liste. Manche mache ich eh schon, manche will ich halt schon immer mal machen und manches möchte wieder zum Leben erweckt werden!

Und jetzt du

Wie sieht es mit deinen Zielen, Träumen, Vorsätzen oder Wünschen für das Jahr 2019 aus? Gibt es irgendwas, was du dieses Jahr UNBEDINGT erreichen möchtest? Schreib mir gerne einen Kommentar, eine Mail oder Insta Direct Message – ich freu mich ehrlich von dir zu hören! Ich werde dich in 3 Monaten auf dem Laufenden halten und dir erzählen, wie ich so mit den PowerSheets und meinen Zielen zurechtgekommen bin 🙂

Meine Ziele für 2019 - was ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe!

Kommentare

[…] und Erlebnisse im Januar berichten. Schließlich habe ich mit ganz großen Tönen zum Thema Ziele für das Jahr angefangen und wollte mal schauen inwieweit ich diese umgesetzt und erreicht […]

Schreibe einen Kommentar