Es geht weiter mit “Du bist verlobt, und jetzt?” und wir widmen uns heute einer sehr wichtigen Angelegenheit: Dem Catering! Essen und Trinken wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der teuerste Posten in deiner Hochzeitsplanung. Ich möchte dir heute 5 Ideen geben, wie du das Catering bei deiner Hochzeit gestalten könntest! Aber zunächst musst du folgende Frage klären:

Bietet deine Location ein Catering an?

Noch bevor du dich für eine Location entscheidest, solltest du nachfragen, ob die Location dann auch das Essen und die Getränke anbietet oder ob es möglich ist, sein eigenes Essen – oder welches von einem anderen Catering-Dienst – mitzubringen.

Lass dir hier genau die Konditionen sagen! Beispielsweise ist es in einer Location zwar erlaubt eine eigene Hochzeitstorte mitzubringen, allerdings verlangt die Location dann eine Teller-Gebühr – eben für das Bereitstellen von Kuchentellern und Gabeln! Das gleiche gilt auch für Wein & Co, da gibt es meistens ein sogenanntes Korkgeld.

Idee 1: Selber das Catering organisieren

Das hört sich jetzt am Anfang vielleicht schlimmer an, als es eigentlich sein muss! Es ist okay seine Familie und auch Freunde hier mit einzubeziehen. Beispielsweise seid ihr bekannt für mega gute Kuchen? Dann bitte deine Verwandten darum eben einen Kuchen mitzubringen!

Wenn dein Vibe sowieso mehr in Richtung Alternativ, Hippie, Boheme und DIY geht, dann kannst du auch ebenso deine Freunde bitten, etwas für das Buffet mitzubringen. Wenn jeder etwas mitbringt, wird ja jeder irgendwie satt 😉

5 Ideen für das Catering auf deiner Hochzeit

Idee 2: Afternoon Tea

Diese Variante finde ich persönlich ziemlich großartig! Wenn ihr relativ früh am Tag heiratet und somit ein Mittagessen mehr oder weniger ausfällt, dann könnt ihr einen High Afternoon Tea servieren!

Zu diesem Zeitpunkt wollen die Gäste eh meist noch nicht so viel Essen und es reichen kleine Häppchen hier und da! Außerdem: Wer einmal selbst einen Afternoon Tea gegessen hat, weiß, dass dies nicht nur ein Snack, sondern eine vollwertige Mahlzeit ist!

Und was serviert man so zu einem Afternoon Tea? Traditionell wird der Afternoon Tea auf mehrstöckigen Servierplatten hergerichtet, sodass sich jeder davon selbst bedienen kann. Man fängt meist mit Sandwiches und kleinen Wraps an – hier sind wirklich keine Grenzen gesetzt, was die Beläge angeht! Diese Sandwiches können auch toll in veganer oder vegetarischer Variante serviert werden.

Zum Afternoon Tea gehören dann noch kleine Mini-Küchlein und Desserts wie Mini-Schoko-Mousse oder Windbeutel! Bei einem Afternoon Tea sind euren Ideen keine Grenzen gesetzt!

 

Idee 3: Buffet

Ja gut, das ist vielleicht nicht originell, aber ein Buffet ist einfach eine super Catering Idee. Man spart sich hier nämlich viel Personalgebühr, die beim Servieren eines Gang-Menüs anfallen würde! Bei einem Buffet kann man auch nach herzenslust wählen, welche Speisen man eigentlich servieren möchte.

Zu einem Buffet gehören eigentlich immer ein paar kalte Speisen, wie Salate, Antipasti oder anderes Fingerfood und natürlich auch warme Speisen. Was ich bei vielen Buffets wirklich oft schmerzlich vermisse, ist einfach auch mal “normales” Gemüse. Hier sollte man auf eine ausgewogene Verteilung achten, was alles serviert wird 😉

Idee 4: Barbecue!

Wie wäre es denn im Sommer einfach mal mit einem BBQ? Jeder freut sich doch, wenn man gemeinsam grillt – auch hier kann man natürlich darauf achten, dass die Vegetarier nicht zu kurz kommen.

Was auch immer häufiger in Anspruch genommen wird, sind dabei die sogenannten Food-Trucks! Wie man es von Jahrmärkten kennt, wird diverses Essen in den einzelnen Food-Trucks zubereitet. Die Gäste können sich dann beliebig aussuchen, was sie essen wollen und dort einfach “bestellen”.

5 Ideen für das Catering auf deiner Hochzeit

Idee 5: Themen Catering

Deine Hochzeit hat ein Motto? Oder du hast eine spezielle Verbindung zu einem Land mit besonderem Essen? Vielleicht fährst du jedes Jahr nach Italien? Dann ist ein italienisches Catering wahrscheinlich genau das Richtige! Es ist schön, seinen Gästen etwas Besonderes zu bieten – gerade weil du dazu eine besondere Beziehung hast.

Eventuell finden sich dafür auch lokale Restaurants, die ein Catering anbieten, welches günstiger ist als das der Location? Oder ihr müsst es tatsächlich selber machen, weil es keinen Anbieter gibt für Harry Potter Themed Catering 😉

Gibt es Allergien & Co?

Wichtig für euch: Hat jemand von euren Gästen eine Allergie oder besondere Unverträglichkeiten? Fragt das am Besten bei eurer Einladung direkt ab. So soll sich derjenige bei euch (oder der Trauzeugin) melden, damit ihr frühzeitig alternative Gerichte einplanen könnt. Es wäre ja ärgerlich, wenn man eine Nussallergie hat und alle Gerichte mit Nüssen verziert sind oder aus Nüssen bestehen… Eure Gäste freuen sich auf jeden Fall, wenn ihr da etwas an sie denkt.


Seid ihr schon mitten in der Planung? Für welche Catering Variante habt ihr euch entschieden?

5 Ideen für das Catering auf deiner Hochzeit

Kommentare

Meine Freundin und ich sind damit beschäftigt, unsere Hochzeit vorzubereiten. Gutes und gutes Essen ist uns sehr wichtig. Deshalb sind wir auf der Suche nach Tipps. Ein Buffet ist sehr praktisch, denn dann kann jeder etwas wählen. Eine gute Idee, auch auf das Gemüse zu achten.

Hallo Jan! Ich finde auch, dass das Essen wichtig ist und mich wundert es jedes Mal, wenn es kein ordentliches Gemüse bei Buffets gibt 🙂 Viel Spaß bei der Hochzeitsplanung!

Schreibe einen Kommentar