Im letzten Beitrag von “Du bist verlobt, und jetzt?” habe ich über die Bridal Party geschrieben. Ein großer Bestandteil der Bridal Party ist die Maid of Honor, die Trauzeugin. Heute habe ich ein kleines DIY mitgebracht, wie du ihr die Fragen oder Fragen stellen kannst!

Willst du meine Trauzeugin sein?

Das ist wohl die wichtigste Frage nach dem eigentlichen Antrag. Ich wusste natürlich sofort, wer meine Trauzeugin sein soll (meine Schwester!!!) und ich wusste auch, dass ich ihr diese Frage nicht einfach nur per SMS oder am Telefon stellen will. Ich wollte etwas Besonderes für sie machen.

Ich hab ein wenig hin und her überlegt, etwas recherchiert und bin dann im Endeffekt auf die Trauzeugin Box gestoßen. Wer möchte, kann diese Boxen schon fertig kaufen. Allerdings waren die meisten Anbieter solcher Boxen aus Amerika; entsprechend war alles auf Englisch geschrieben und der Versand sowie die Dauer waren mir einfach zu viel.

Im Endeffekt kann man eine solche Box ganz einfach selber basteln! Ihr braucht dafür gar nicht so viel – und könnt sie nach Herzenslaune bestücken wie ihr wollt!

Grundaufbau der DIY Trauzeugin Box
Grundaufbau der DIY Trauzeugin Box

Die Box

Ich war in unfassbar vielen Läden auf der Suche nach der passenden Box – du solltest vorher auf jeden Fall eine ungefähre Vorstellung davon haben, was in deine Box rein soll. Dementsprechend kannst du nach der passenden Größe suchen.

Ich war überrascht in wie vielen Läden ich tatsächlich solche Boxen kaufen könnte! Allerdings hat mich keine davon in der Größe und Form so richtig angesprochen. Letztendlich bin ich dann bei Karstadt fündig geworden! Mein Karstadt hat eine richtig große Abteilung nur für Geschenkverpackungen und auch die Auswahl der Boxen war riesig!

Die DIY Trauzeugin Box
Die DIY Trauzeugin Box

Die Farbe

Ich hatte mir schon vorher überlegt, dass die Farbe der Box und auch der Inhalt nicht unbedingt meine Hochzeitsfarben widerspiegeln soll – die Farbe ist eher eine Farbe, die meiner Schwester total steht 🙂 Ich war froh, dass ich dann eine halbwegs neutrale Box gefunden habe. Die Herzchen auf dem Deckel waren für mich die perfekte Verbindung zum Thema Hochzeit und der Farbe der Box.

Der Inhalt

Jetzt ist deine Kreativität gefragt! Was möchtest du alles in deine Box stecken?

Das Armband

Ich hatte schon lange lange hin und her überlegt zu welchem Anlass ich ein Armband von Punktstrich kaufen könnte! Auf Instagram bin ich über den Account gestolpert und war sofort angetan von der Idee. An grazilen Schnüren sind Perlen aufgefädelt, die einen Morsecode darstellen. Du kannst dir alles mögliche als Morsecode ausdenken – Hochzeit, Trauzeugin, Schwesterherz oder der Name!

Ich habe mich für unsere beiden Initialen entschieden – an dem hübschen lila Armband hängt nun also ein S und M. Ich war froh, dass Chris außerdem eine Express-Anfertigung und Express-Lieferung anbietet; denn mir ist die Idee wirklich erst 3 Tage bevor ich losgefahren bin gekommen!

Ein Morsecode Armband von Punktstrich
Ein Morsecode Armband von Punktstrich

Eine Blume

Ich habe im 1-Euro-Laden die perfekte Blume gefunden. Ich wollte keine echte Blume nehmen, da ich die Box etwas mehr als 300 Kilometer transportieren musste… daher hab ich mich für eine Plastikblume entschieden. Den Stiel habe ich da einfach abgezogen und ein paar Blätter für die Deko behalten.

Eine Blume aus dem Euro Shop
Eine Blume aus dem Euro Shop

Ein Lippenbalsam

Als ich bei Depot an der Kasse stand lag dort zufällig ein Lippenbalsam von Cath Kidson – perfekt! Die Farbe stimmte und das Motiv auf der Verpackung fand ich auch richtig niedlich, also wurde der Lippenbalsam kurzerhand mitgenommen 🙂

Ein Lippenbalsam von Cath Kidson
Ein Lippenbalsam von Cath Kidson

Ein Nagellack

Passend zu den anderen Farben habe ich noch einen Nagellack von Essie mit reingelegt. Meine Schwester darf leider in ihrem Job keinen farbigen Nagellack tragen, aber vielleicht ist das ja was für den Urlaub!

Ein Nagellack von Essie
Ein Nagellack von Essie

Die Frage

Zu Hause habe ich mir direkt mein Handlettering Buch von Frau Hölle geschnappt und ein wenig rumprobiert. Nach einigen Versuchen ist dann mein selbstgeletterter Schriftzug entstanden:

Willst du meine Trauzeugin sein?

Diesen Zettel habe ich oben in den Deckel der Box eingeklemmt, sodass man sie direkt beim Hochheben sehen kann!

Willst du meine Trauzeugin sein?
Willst du meine Trauzeugin sein?

Und wie lief es?

Ich war total gespannt! Ich hab meine Schwester zu ihrem 30. Geburtstag besucht und war schon einen Abend davor da. Weil ich das unabhängig von ihrem Geburtstag machen wollte, habe ich ihr die Box also schon am Vorabend präsentiert.

Kaum hatte sie den Deckel abgehoben hatte sie auch schon die Frage entdeckt und schwupps war es völlig egal, was in der Box eigentlich drin ist. “Ich dachte schon du fragst nie!!!” Wir haben uns beide wie die Schneeköniginnen gefreut! 🙂

Die Box fand sie natürlich auch richtig schön. Ich fand es auch richtig niedlich… als zu ihrem Geburtstag dann die Verwandten da waren, wurde sie natürlich gefragt was sie so geschenkt bekommen hat. Was meint ihr was sie allen gezeigt hat? Kein einziges Geschenk von ihrem Geburtstag, sondern nur die Trauzeugin Box!

Hast du dir schon überlegt, wie du deine Trauzeugin fragen könntest? Oder hast du es schon gemacht? Wie war es bei dir?

DIY Trauzeugin Box für die Fragen aller Fragen!

Kommentare

Oh wie schön die geworden ist *_*
Und die Idee ist ja richtig genial! Meine Schwester soll auch meine Trauzeugin sein.
Wenn Sie dann auch JA sagt :))

Diese Idee muss ich mir unbedingt merken!
Vielen lieben Dank für diesen Beitrag.
Ganz viele Grüsse Andy

Hi Andy, hach das freut mich, dass dir die Box auch gefällt! 🙂

Eine Trauzeugen-Box!? ich bin tief beeindruckt, auf was man bei den Hochzeitsvorbereitungen alles achten könnte. Wow.
Aber unter uns: Lass das nicht die Ehemänner in spe sehen, nicht, das die vorher noch stiften gehen. ???

Hi Karl, wohin sollen die denn stiften gehen? 😀 Ich glaub das hab ich nicht ganz verstanden, haha Ja, gerade bei Hochzeiten gibt es schon einiges, was man so machen kann (aber nie muss :D)

Späße, die man erklären muss, sind immer die besten… 🙂
Siften – im Sinne von, ich überlege mir das nochmal, weil das ist mir alles zu aufwendig. 😉

Schreibe einen Kommentar