KATEGORIE

GESCHRIEBEN VON

miriam

VERÖFFENTLICHT AM

28. Juni 2021

Wie deine Location deinen gewünschten Bildstil beeinflusst

Ich kann dir ziemlich genau sagen, wieso meine Brautpaare mich buchen: Einerseits weil ich natürlich von der Persönlichkeit her bestens zu ihnen passe (ich bin schließlich: mega sympathisch, witzig, offenherzig, lieb, vertrauensvoll und professionell! (das sind übrigens die exakten Adjektive, die meine Kunden mir geben!)) und an zweiter, sehr sehr großer Stelle, steht vor allem mein unverwechselbarer Bildstil.

Helle Pastelltöne – Zuckerwatte – Fairytale

Ja, ich steh dazu: Ich liebe helle Töne, die freundlich sind! Bei mir gibt es kein Moody oder Boho – ich finde die Farben bei diesen Bildstilen sind einfach verfälscht, denn alles hat einen gold-erdigen Ton und jedes Bild sieht dadurch natürlich auch gleich aus. Meine Bilder sehen vom Bildstil auch gleich aus, das ist ja auch gewollt, allerdings zeigen sie die natürlichen Farben und sind dem Anlass entsprechend hell und fröhlich.

Die meisten Paare finden genau das gut und sagen das auch exakt so: Wir finden deine Bilder so schön! Natürlich! Hell! Freudig!

Das ist kein Zufall

Das alles ist ein Produkt von vielen Trainings und Arbeit und kein Zufall. Um die Bilder genauso zu erhalten, achte ich auf viele verschiedene Details. Ich sehe natürlich in einer Location direkt was gut funktioniert und was eben so gar nicht funktioniert. Und hier kommt die Krux:

Deine gewählte Location beeinflusst auch deinen gewünschten Bildstil!

Ich kann bei aller Liebe keine hellen und zarten Bilder produzieren, wenn du in einer Scheune mit dunklen Holz und ohne Fenster heiratest. Deine Fotos werden dann immer dunkel sein! Wenn es draußen als einzigen Hintergrund einen dunklen Tannenwald und keine lichtdurchlässigen Büsche gibt, werden die Bilder dunkel sein. Das muss man auch einfach mal ganz offen sagen!

Die Wahl der Location ist entscheidend

Wenn ihr also gerade auf der Suche nach einer passenden Location seid und eure Traumvorstellung helle, lichtdurchflutete Bilder sind, dann müsst ihr auf ein paar Dinge achten:

  • Gibt es genügend Fenster, durch die Licht kommen kann?
  • Werden diese abgedunkelt? (z.B. durch Gardinen, Rollos, Markisen!) Kann man das ggf. entfernen?
  • Welche Farben haben die Wände?
  • Gibt es dunkle Ecken oder dunkles Holz, z.B. Fachwerk
  • Ist die Location von außen hell gestrichen?

Ein Pärchen von mir hat in einer historischen Mühle geheiratet: Der Raum sah unfassbar romantisch aus. Gerade mal 20 Personen haben eng auf eng Platz gehabt. Alles war in dunklem Holz getäfelt. Die einzige Lichtquelle: Das Fenster in der Außentür, doch davor stand ich – es gab keinen anderen freien Raum. Ansonsten: Kerzen und zusätzliche Halogenleuchten direkt von oben.

Wenn ich anderen Fotografen diese Situation beschreibe, geraten diese direkt ins Schwitzen. Natürlich sind die Bilder wunderschön, aber eben auch sehr sehr dunkel. (Und nein: Ein Blitz durfte nicht verwendet werden, da es sich um eine historische Mühle handelte!)

Ein weiteres Brautpaar hat sich als Location einen richtig coolen Partykeller von einem winzigen Café entschieden. Der Keller hatte: 0 Fenster. Aber: Zum Glück war er komplett weiß gestrichen! So konnte ich zwei Blitze an diversen Stellen im Raum positionieren, sodass ich wunderbar ausgeleuchtete Bilder bekam, die auch tatsächlich hell sind. Hätte die Wand eine andere Farbe als Weiß gehabt, wäre ich dort ziemlich aufgeschmissen gewesen!

Helle Farben vs. Grelle Farben

Nicht nur bei Kellern ohne Fenstern, sondern auch generell sage ich, dass man auf helle Wandfarben achten soll – dazu zählt: Weiß, Creme, super helles Hellgrau, Beige etc. denn jede Wandfarbe reflektiert bei viel Licht auch genau das wieder zurück. Ist ein Saal also in Dunkelrot gestrichen sieht das sicher wahnsinnig aufregend aus, allerdings bedeutet es, dass jede Person die daneben steht auch einen roten Farbstich bekommt. Ganz schlimm sind dabei die Farben Grün und Orange!

Genauso wie die Wandfassade außen: Backstein geht immer eher ins rot oder orange und reflektiert entsprechend das Licht so auch wieder zurück. Heller Putz hingegen ist wunderbar für leichte Bilder!

Stil = Stil

Die Wahl eurer Location sagt etwas über euch und eure Feierlichkeit aus. Ein Ballsaal und Schloss wirkt auf Bildern ganz anders, als ein modernes Restaurant mit großem Zimmer für Festlichkeiten. Backstein und Fachwerk sind ein Stil – urbane Eleganz mit Glas und Chrom ein anderer. Wählt also die Location, die vom Stil her zu euch als Paar passt und wählt dann eine Fotografin, die sich in diesem Stil auch wohlfühlt.

Ich persönlich habe früher immer gedacht, dass ich Wald und Wiesen total liebe – eigentlich liebe ich aber herrschaftliche Schlösser und wundervoll detaillierte Parkanlagen. Alles mit einem klassischen Touch, die euren Bilder eine zeitlose Eleganz geben!

Denn genau darum geht es: Eure Hochzeit so festzuhalten, dass sie zeitlos und wunderschön ist und ihr euch Jahre später noch voller Freude eure Bilder anschaut und genau wisst, wie ihr euch gefühlt habt!


Bleibt mir nur zu fragen: Hättet ihr gewusst, dass eure Location so entscheidend ist für den Bildstil?

ICH BIN MIRIAM

FINE ART HOCHZEITSFOTOGRAF IN BERLIN

Ich erstelle für euch als mein Brautpaar romantische Hochzeitsfotos im Fine Art Stil. Mit Leidenschaft stehe ich hinter der Kamera, um all die liebevollen Details, Momente und Emotionen gebührend festzuhalten – damit ihr euch noch Jahre später mit Freude an euren Hochzeitstag erinnern könnt!

seite durchsuchen

featured beiträge

kategorien

GRAB THE FREE GUIDE

5 Tips for a Perfect Wedding Day Timeline

A lot of moving pieces go into planning a wedding day timeline and we know it’s easy to feel like a hot mess! Grab our free guide to plan the perfect timeline for your day. 

Grab Your Guide

A lot of moving pieces go into planning a wedding day timeline and we know it can be overwhelming! Grab our free guide to plan the perfect timeline for your day.