Heiraten in Berlin – die wichtigsten Infos!

Herzlichen Glückwunsch! Wenn ihr über diesen Beitrag gestolpert seid, seid ihr wahrscheinlich Berliner und wollt demnächst heiraten – eine aufregende Zeit steht euch bevor! In diesem Beitrag verrate ich euch alles, was ihr über Heiraten in Berlin wissen müsst!

Kann man in Berlin spontan heiraten?

Morgens beim Frühstück den Antrag gemacht und mittags die Unterschrift im Standesamt setzen? So einfach geht das leider nicht. Zunächst müsst ihr nämlich in eurem zuständigen Standesamt die Anmeldung zur Eheschließung beantragen. Und alleine einen solchen Termin zu bekommen ist nicht immer sofort möglich.

Schaut am besten direkt bei eurem Standesamt in eurem Bezirk nach und macht einen Termin für die Anmeldung zur Eheschließung aus. Den ersten Schritt habt ihr damit schon mal geschafft!

Was brauche ich, um in Berlin zu heiraten?

Die meisten Unterlagen werden tatsächlich bei der Anmeldung zur Eheschließung benötigt. Darüber habe ich auch schon mal einen ganzen Beitrag geschrieben:

Wichtig ist: Zur Anmeldung der Eheschließung müssen BEIDE Partner persönlich erscheinen. Ist es absolut nicht möglich, muss eine Vollmacht ausgestellt werden – das würde ich aber nur im allerschlimmsten Notfall machen.

Folgende Unterlagen solltest du zu deinem Termin unbedingt mitnehmen:

  • Personalausweis / Reisepass
  • Bescheinigung aus dem Melderegister
  • Neu ausgestellte, beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister des Standesamtes der Geburt

Falls du oder dein Partner / deine Partnerin schon mal verheiratet warst, benötigt ihr ebenfalls diese Unterlage:

  • Beglaubigte Abschrift der Auflösung der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft

Gleiches gilt natürlich für Eheschließungen im Ausland. Sollten sich Unterlagen darunter befinden, die nicht auf Deutsch ausgestellt sind, braucht ihr von diesen eine beglaubigte Übersetzung eines Dolmetschers.

Zur Trauung leitet euer Standesamt die Unterlagen an das trauende Standesamt weiter; das muss ja nicht immer dasselbe sein. Dort braucht ihr UND eure Trauzeugen (falls vorhanden) vor Ort meist nur noch euren Personalausweis. Dieser wird dann mit den Unterlagen und der Hochzeitsurkunde abgeglichen und zur Trauung unterschrieben.

Wie viel kostet es in Berlin standesamtlich zu heiraten?

Natürlich ist eine Trauung auch im bürokratischen Sinne nicht umsonst. Mit folgenden Gebühren (Stand 2023) könnt ihr rechnen:

  • Anmeldung & Prüfung für die Eheschließung: 45 €
  • Eheschließung in einem anderen Standesamt: 40 €
  • Eheschließung außerhalb der Öffnungszeiten: 80 €
  • Eheschließung außerhalb der Amtsräume oder in Außenstellen: 75 – 150 €
  • Eheurkunde auf Deutsch: 12 €
  • Eheurkunde International: 12 €
  • Jede weitere Urkunde: 6 €
  • Optional: Weitere Gebühren von Außenstellen, ggf. von der Location selbst

Also die reinen Standesamtkosten für eine Trauung belaufen sich auf mindestens 57€, wenn man tatsächlich in seinem eigenen Standesamt mit einer einzigen Eheurkunde heiratet. Dafür, dass man die Urkunde teilweise einreichen muss, um seinen Namen bei diversen Diensten zu ändern, lohnt es sich gleich ein paar Kopien mit zu bestellen – hier wird’s also entsprechend teurer.

Heiratet man dann noch in einem anderen Standesamt, außerhalb der Öffnungszeiten und in einer Außenstelle kann eine Trauung mit nur einer Urkunde schnell mal knapp 175 € kosten.

Möchtet ihr nicht nur auf das Standesamt und direkt wieder nach Hause, kommen natürlich noch weitere Kosten auf euch zu:

  • Make Up & Haare
  • Kleidung + Schuhe + Accessoires
  • Blumenstrauß
  • Ringe
  • Fotografin
  • Getränke / Snacks
  • Dekoration
  • Bewirtung / Restaurantbesuch
  • Hochzeitstorte
  • Sonstiges (bspw. Bootstour über die Spree)

Auch eine kleine standesamtliche Hochzeit kann dann einige Tausend Euro kosten, wobei man hier auch auf vieles verzichten kann, wenn man noch eine größere Feier zu einem anderen Tag plant.

Wo ist es am einfachsten zu heiraten?

Solltet ihr beide gebürtige Berliner sein, ist es tatsächlich am Einfachsten in eurem zuständigen Standesamt zu heiraten. Wenn es besonders schnell gehen soll oder einer von euch einen ausländischen Hintergrund hat, ist Dänemark das Land der Wahl! Dort sind Eheschließungen besonders unkompliziert möglich – was ich schon von vielen Paaren so gehört habe. In Deutschland müsst ihr die dänische bzw. internationale Eheurkunde dann lediglich von einem beglaubigten Dolmetscher übersetzen und anerkennen lassen.

Wann ist eine Heirat möglich?

In Berlin ist es so, dass man seine Hochzeit 6 Monate vorher anmelden darf – sprich: selbst wenn ihr eure Location ein Jahr im Voraus reserviert, könnt ihr eure eigentliche Trauung im Standesamt erst maximal 6 Monate vorher festmachen!

Für viele Paare ist das sehr stressig (empfand ich auch so, als ich vor einigen Jahren heiratete) – gefühlt soll alles viel früher organisiert werden, aber ob es beim Datum bleibt ist irgendwie in der Schwebe? Wir hatten Glück, dass wir letztendlich in Brandenburg heiraten wollten, wo die Termine schon 12 Monaten im Voraus festgelegt werden können.

Bei manchen Außenstellen (wie bspw. der wunderschöne Botanische Garten) gibt es außerdem auch nur wenige ausgewählte Termine. Hier habe ich schon oft gehört, dass Paare mit bis zu 5 Telefonen gleichzeitig zum Stichtag anrufen, um den Termin reservieren zu lassen. Aber: Bisher hat es bei jedem geklappt, deshalb keine Panik!

Wenn man nicht scharf auf ein ganz bestimmtes Datum ist, sondern auch einfach unter der Woche am Dienstag um 11:20 Uhr JA sagen will, ist es natürlich um einiges entspannter.

Wo kann man in Berlin schön heiraten?

Berlin hat einige wunderschöne Standesämter, ich habe vor ein paar Wochen dazu auch einen Beitrag geschrieben:

Wer den Beitrag jetzt nicht extra lesen will: Hier kommt die Liste in kurz 😉

  • Botanischer Garten Steglitz (Außenstelle)
  • Rathaus Köpenick (derzeit geschlossen aufgrund Renovierung)
  • Villa Kogge Charlottenburg
  • Standesamt Schöneberg
  • Schloss Friedrichsfelde (Tierpark) (Außenstelle)
  • Hochzeitsvilla Zehlendorf

Worauf ihr bei der Wahl des Standesamtes achten solltet: Wie sehen die Innenräume aus? Es gibt Standesämter, die sind innen einfach nur tiefdunkel und holzvertäfelt – dort werdet ihr keine hellen Fine Art Bilder erhalten können, weil es schlichtweg nicht möglich ist. Hat das Standesamt aber helle Wände und viel natürliches Licht durch große Fenster, seid ihr perfekt aufgestellt.

Außerdem würde ich mir auch immer noch die Umgebung drum herum anschauen: Gibt es eine große Freiteppe oder einen nahegelegenen Park für Gruppenfotos und Brautpaarfotos? Ist das Standesamt barrierefrei? Wie sind die Öffnungszeiten?

Was noch interessant sein könnte…

Plant ihr eine größere Hochzeit, habe ich noch 2 Beiträge, die interessant sein könnten:

Heiraten in Berlin - Alle Infos rundum die standesamtliche Trauung

share this post

Hi, Ich bin MIRIAM

Fine Art Portrait & WEDDING PHOTOGRAPHER in 
GERMANY, FRANCE, ITALY, UK & beyond

Du planst gerade eure absolute Traumhochzeit und möchtest alle kleinen Details festgehalten wissen? Du möchtest romantische Portraits, die du stolz präsentieren willst? Du willst Spaß und Party? Dann bin ich die richtige Fotografin für euch!

blog durchsuchen

best of beiträge

Kategorien

Toskana Workshop

du willst

ROMANTISCHE
& FRÖHLICHE

hochzeitsBILDER?

Dann bin ich die richtige Fotografin für dich! Ich möchte eure Geschichte hören: Wie kamt ihr zusammen? Wie war der Antrag? Wo werdet ihr heiraten? Es ist alles so aufregend und ich kann es kaum erwarten euren großen Tag festzuhalten!